Hainichen

Bohrwerkzeuge Hoffmann – eine Erfolgsgeschichte „Made in Hainichen“

Im Herbst 2017 wurde die neue Maschinenhalle der Firma Bohrwerkzeuge Hoffmann im Industrie- und Gewerbegebiet Crumbach-Nord in Hainichen fertiggestellt. Gemeinsam mit den Tiefbauarbeiten zur Erweiterung des Firmenareals am Hainichener Kastanienring auf zwischenzeitlich mehr als 1 Hektar, wurde durch das Unternehmen alleine im Vorjahr rund 1 Mio. € investiert.

Dabei schaute es anfänglich gar nicht nach einer solchen Erfolgsgeschichte aus. Vor rund 10 Jahren sprachen Torsten und Grit Hoffmann beim Hainichener Bürgermeister auf der Suche nach einer kleinen Gewerbefläche im IGG Crumbach-Nord vor.

Dabei waren sie ohne große Erwartungen ins Hainichener Rathaus gekommen, denn in anderen Städten hatte man teilweise sogar feststellen müssen, dass die benötigte Fläche zu gering ist, um überhaupt dort erfolgreiche Verhandlungen führen können.

2009 wurde dann das Firmengebäude gegenüber vom Hainichener Feuerwehrhaus in Betrieb genommen und die ersten Mitarbeiter eingestellt.

In weniger als einem Jahrzehnt wuchs die Firma BWH auf 22 Mitarbeiter an. Bundesweit vermietet man Bohrgeräte und hat sich seither auch als Arbeitgeber einen ausgezeichneten Ruf geschaffen. Das soziale Engagement von Torsten und Grit Hoffmann blieb dabei nicht auf der Strecke. Neben der Unterstützung hiesiger Vereine sponserte man 2016 auch die erste Weihnachtsfeier in der Hainichener Flüchtlingsunterkunft.

Als das Drehbohrgerät eines Mittbewerbers im Juli 2017 im Zusammenhang mit einer Straßenbaumaßnahme des Landkreises in unmittelbarer Nachbarschaft auf ein sich im Bau befindliches Haus in Berthelsdorf gefallen war, bot man ebenfalls umgehend Hilfe an – und das obwohl es sich nicht einmal um ein Gerät aus der eigenen Firma gehandelt hat.

Auch als Chefs und auf der menschlichen Schiene hat man einen ausgezeichneten Ruf bei Kollegen, Geschäftspartnern und nicht zuletzt auch in der Stadtverwaltung Hainichen. Das Geschäftsgebiet von BWH erstreckt sich zwischenzeitlich sogar über den „großen Teich“ bis nach Kanada, wo man ebenfalls Baustellen mit entsprechender Technik ausstattet.

Aufgrund des stetigen Anwachsens der Firma und des damit verbundenen erheblich größeren Fuhrparks war es notwendig, eine größere Firmenhalle zu errichten, um dort die Technik besser warten zu können. Glücklicherweise waren in der Nachbarschaft des Firmenareals noch Flächen frei.

Nach dem Abschluss der Baumaßnahmen besuchten am 25.1.18 die Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann, der Hainichener Bürgermeister, die für Wirtschaftsförderung im Rathaus zuständige Mitarbeiterin Karin Brandt sowie der Sachgebietsleiter Bauamt im Hainichener Rathaus, Hartmut Stenker, das Unternehmen, um sich vor Ort die Investition anzuschauen.  Dabei zeigten sich die Gäste sehr beeindruckt von der Erfolgsgeschichte „Made in Hainichen“

Wir wünschen Grit und Torsten Hoffmann mit ihrem Team weiterhin eine erfolgreiche Geschäftstätigkeit und freuen uns sehr, dass sie sich vor nunmehr 10 Jahren für Hainichen als ihren Firmenstandort entschieden haben.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download