Hainichen

Ein Dankeschön den ehrenamtlichen Helfern des Hainichener Freibads

Anfang September ging in Hainichen eine bemerkenswerte Freibadsaison zu Ende. Nach einem Sommer mit Rekordanzahl von Sonnenstunden konnten die beiden Schwimmmeister Ronny Müller und Rick Seifert über 30.000 Besucher begrüßen.

Die Tatsache, dass unser Freibad einen ausgezeichneten Ruf genießt, liegt neben den umtriebigen Schwimmmeistern sicher auch am optischen Eindruck eines gepflegten Außenbereichs des recht großen Areals.

Wichtig auch, dass die vorgesehenen Öffnungszeiten uneingeschränkt aufrecht erhalten bleiben können. Wer sich in unseren Nachbarorten umhört, bzw. die Zeitung liest, der weiß, dass dies aufgrund des fehlenden Fachpersonals nicht überall der Fall ist. Bisweilen mussten selbst an heißen Sommertagen dort die Öffnungszeiten eingeschränkt werden, weil nicht genügend ausgebildete Schwimmmeister zur Verfügung standen.

Eine sehr wichtige Rolle spielen hierbei auch die Rettungsschwimmer der Hainichener Wasserwacht mit ihrem Chef Andre Singer. Sie mussten in der Sommersaison 2018 überdurchschnittlich oft mit aushelfen, denn aufgrund der langen Perioden mit Sonne und sommerlichen Temperaturen war unser Freibad de facto von Ende Mai bis Ende August durchgehend geöffnet und die sonst üblichen Schlechtwettertage (mit eingeschränkten Öffnungszeiten) zum Stundenausgleich blieben die große Ausnahme.

Seit Amtsantritt des neuen Sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer wird den Kommunen im Freistaat eine Pauschale zur Verfügung gestellt, welche diese an  ehrenamtliche Akteure weitergeben soll. Über das „Wie“ kann jede Kommune selber entscheiden. Für Hainichen standen in diesem Jahr 1.800 € zur Verfügung. Der Betrag wurde kurzfristig sogar um weitere 1.000 € aufgestockt.

Die Entscheidung, wofür das Geld konkret genommen werden soll, wurde dabei an den Verwaltungsausschuss des Stadtrats delegiert. Dieser schlug vor, die Mittel in diesem Jahr den ehrenamtlichen Kräften im Freibad zur Verfügung zu stellen.

Neben den Rettungsschwimmern trifft dies auch auf Ruth Friedrich zu, die seit vielen Jahren den Grünbereich des Freibads in Schuss hält und unzählige ehrenamtliche Stunden damit zubringt, Beete und Blumen dort zu pflegen. Sie ist maßgeblich für das positive optische Erscheinungsbild im Stadtbad verantwortlich.

Nicht von den Förderrichtlinien erfasst sind die hauptamtlichen Kräfte im Freibad bzw. der Vorsitzende der Wasserwacht. Sie erhielten am Abend des 30.10. einen Blumenstrauß.

Die Rettungsschwimmer und Ruth Friedrich erhielten einen Gutschein der Freien Presse bzw. vom EDEKA-Markt der Generationen. Sie können selber bestimmen, was sie mit dem Geld machen wollen. Zudem erhielt die Wasserwacht Hainichen einen Gutschein für die Ausgestaltung der diesjährigen Weihnachtsfeier.

Zur Stadtratssitzung am 30.10.2018 wurden Volker Ebert, Patrick Rehwagen, Toni Ittner, Uwe Lippmann, Marion Zill, Torsten Langner, Jennifer Buske, Benjamin Buske und Michael Kirsten ausgezeichnet. Gemeinsam mit Ruth Friedrich und den beiden Schwimmmeistern waren sie zur Sitzung des Stadtparlaments gekommen. Nicht anwesend sein konnten Michael Kirsten und Benjamin Buske.

Auch an dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön, allen Helfern und Akteuren unseres Freibads für ihr großes Engagement im Sommer 2018.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download