Hainichen

Einnahmen aus Knöllchen in der Stadt Hainichen lagen 2017 bei 4.550 €

Im Jahr 2017 wurden in unserer Stadt im ruhenden Verkehr Geldbußen in Höhe von insgesamt 4.550 € verhängt. Da im ersten Halbjahr 2017 im städtischen Ordnungsamt aufgrund der Kündigung der beiden Kolleginnen ein personeller Engpass vorhanden war, wurden zwischen Januar und Juni 2017 Strafzettel im Umfang von „nur“ 575 € verteilt.

Aufgrund der personellen Aufstockung an dieser Stelle im 2. Halbjahr 2017 gab es zwischen Juli und Dezember Knöllchen mit der Verwarnungssumme von insgesamt 3.975 €.

Die Einnahmen der Stadt Hainichen aus Verkehrsverstößen lagen 2016 bei 5.825 €, 2015 bei 4.715 € und 2014 bei 6.175 €.

Ich denke, diese Summe ist ein Indiz dafür, dass in Hainichen weder der Eindruck entsteht, das Ordnungsamt warte nur darauf, dass die Parkzeit kurz überschritten wird, um dann dies gleich mit einer Geldbuße zu ahnden. Andererseits sind die 4.550 € aber auch Beweis, dass der öffentliche Verkehrsraum in Hainichen kein „gesetzloses“ Gebiet ist.

Als Stadt dürfen wir übrigens nur den ruhenden Verkehr kontrollieren. Geschwindigkeitskontrollen sind dem Landkreis bzw. der Polizei vorbehalten.

Ich danke an dieser Stelle unseren Bediensteten im Ordnungsamt für ihre umsichtige Arbeit auf diesem Gebiet.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download