Hainichen

Steffen Heerklotz und Wilfried Schirmer leiten für 5 weitere Jahre die Schlegeler Feuerwehr

Zur Jahreshauptversammlung am 26.1.2018 im Dorfgemeinschaftshaus Schlegel konnte Wehrleiter Steffen Heerklotz die meisten der 16 aktiven Kameraden der Wehr aus Hainichens größtem einzelnen Ortsteil, einen Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung, sowie die beiden Ortschaftsratsmitglieder Tilman Magirius und Sven Sobotka und den Hainichener Bürgermeister begrüßen. Von Seiten der Gemeindewehrleitung nahm Sven Heerklotz, stellvertretender Gemeindewehrleiter und gleichzeitig Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Schlegel, an der Versammlung teil.

Im Rückblick auf 2017 zeigte sich Steffen Heerklotz sehr zufrieden. Die Dienstbeteiligung war trotz der Tatsache, dass viele Kameraden auswärts arbeiten, immer recht hoch, der Ausbildungsstand der Schlegeler Feuerwehr ist sehr gut.  Dazu trug auch der Besuch von Kameraden an der Kreisausbildung sowie die Teilnahme an Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule Nardt bei.

4 Einsätze wurden 2017 verzeichnet, darunter waren drei Sturmschäden sowie ein Brückenspringer an der Autobahn. Gerade letzterer Einsatz war für die Psyche der beteiligten Feuerwehrleute eine große Herausforderung.

Eine der erfreulichsten Tatsachen in den letzten 12 Monaten für Steffen Heerklotz war der Sieg „seiner“ Wehr beim Stadtwettkampf im Löschangriff Mitte September 2017 in Eulendorf. Aber auch der 2. Platz beim Vorkampf um den Kreisfeuerwehrausscheid im Juni 2017 in Gersdorf war ein Beweis für den hohen Leistungsstand der Schlegeler Wehr.

Erfreulicherweise gibt es mit Arne Wittich und Kay Böhme zwei neue aktive Mitglieder. Damit beträgt die Anzahl der aktiven Kameraden in Schlegel derzeit 16 Personen.

Vergangenes Jahr kam in Schlegel auch die Kameradschaft nicht zu kurz. So fuhr man gemeinsam im Oktober übers Wochenende nach Holzhau und besuchte den Sauensäger in Blockhausen.

Ganz besonders freuen sich die Schlegeler, dass im Jahr 2018 endlich die widrigen Bedingungen im derzeitigen Umkleideraum in einer Garage in Schlegel der Vergangenheit angehören. Denn 2018 soll endlich das lange ersehnte neue Feuerwehrhaus entstehen. Dabei soll an das Dorfgemeinschaftshaus ein Anbau kommen, damit Räume dort gemeinsam genutzt werden können.

Der Bürgermeister bestätigte in seinem Dankeswort die Tatsache, dass entsprechende Gelder im städtischen Haushalt 2018 eingestellt wurden und man jetzt nur noch auf die Bestätigung der Ko-Finanzierung durch das Landratsamt wartet.

Nach dem Bericht von Kassenwart Ingolf Haut, folgte die Neuwahl der gesamten Schlegeler Wehrleitung, denn die 5jährige Amtsperiode des bisherigen Gremiums ist Anfang 2018 zu Ende gegangen.

Steffen Heerklotz und sein bisheriger Stellvertreter Wilfried Schirmer hatten sich im Vorfeld der Versammlung bereit erklärt, für weitere 5 Jahre der Schlegeler Wehr vorzustehen. Die anwesenden Kameraden stimmten dieser Option einstimmig zu.

Auch der Ortsfeuerwehrausschuss musste an diesem Abend neu gewählt werden: 6 Personen standen zur Wahl, davon erhielten Sven Heerklotz, Martin Spitzhirn, Wilfried Schirmer und Jörg Nollau die meisten Stimmen und gehören künftig diesem Gremium an.

Am Ende der harmonischen rund 1stündigen Versammlung standen Beförderungen an. Zunächst jedoch hieß Steffen Heerklotz Arne Wittich mit einem Blumenstrauß neu in der Schlegeler Wehr willkommen. Kay Böhme konnte aus privaten Gründen nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen: Sein Sohn war an diesem Abend Einlaufkind beim Bundesligaspiel VfB Stuttgart gegen den FC Schalke 04.

Neue Dienstränge dürfen seit dem 26.1. Martin Spitzhirn (Oberfeuerwehrmann), Maximilian Mende (Hauptfeuerwehrmann), Jörg Nollau (Löschmeister) und Sven Heerklotz (Oberbrandmeister) tragen.

Nach dem offiziellen Part der Jahreshauptversammlung ging es in den gemütlichen Teil des Abends über. Die Getränke wurden dabei vom Ortschaftsratsvorsitzenden Tilman Magirius gespendet.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download