Hainichen

SV Motor Hainichen auf gutem Kurs – Delegiertenversammlung am 9.4.2019

Zur diesjährigen Delegiertenversammlung des SV Motor Hainichen konnte der langjährige Vereinsvorsitzende Dietmar Judas Vertreter aller 10 Sportarten begrüßen, welche der SV Motor Hainichen anbietet. Ebenfalls zu den Gästen zählte Hainichens Bürgermeister.

Mit (derzeit) 356 Mitgliedern ist der SV Motor seit vielen Jahren der mitgliederstärkste Verein in ganz Hainichen. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hat sich die Mitgliederzahl geringfügig um 5 Personen erhöht. Im langjährigen Mittel hat man im Vergleich zu 2012 sogar 1/3 mehr Mitglieder hinzugewonnen. 2012 gehörten dem SV Motor 241 Personen an. 

Die größte Abteilung (und auch der Hauptgrund für die stark angestiegene Mitgliederzahl) ist die „Allgemeine Fitness“. Diese wurde erst vor wenigen Jahren gegründet. 124 Personen gehören dieser Sparte an, welche sich insbesondere der Betreuung der jüngsten Vereinsmitglieder und der Heranführung von Kindern und Jugendlichen an den Sport verschrieben hat. Aber auch im Erwachsenenbereich gibt es mehrere Angebote. Koordinator der Abteilung ist Silke Reimelt. Insgesamt hat die Abteilung Fitness 13 Trainer und Übungsleiter.

Die in Falkenhain beheimateten Segler, konnten vor wenigen Wochen eine neue Slipanlage (Bootsrampe) in Betrieb nehmen. Diese wurde mit Eigenmitteln des Vereins, aber auch durch den Freistaat Sachsen/die SAB finanziert. Mit 82 Aktiven ist es die zweitgrößte Abteilung des SV Motor. Regelmäßig führt diese eine Frühjahrs- und Herbstregatta durch und nimmt am großen Bootskorse beim Talsperrenfest teil. Leiter der Abteilung ist Michael Seifert.

Eine Abteilung des Vereins mit viel Tradition ist Badminton. Gleichzeitig ist man mit 52 Mitgliedern die drittstärkste Sparte. Unter der fachkundigen Leitung von Gunter Martin, der für sein jahrzehntelanges Engagement bereits mit dem Eintrag ins Ehrenbuch der Stadt Hainichen ausgezeichnet wurde, nehmen die Federballspieler zwar an keinen Wettkämpfen teil, richten aber jedes Jahr die Kreis-, Kinder- und Jugendsportspiele in dieser Sportart aus.

Die Tennistabteilung (22 Mitglieder) trägt ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften auf der Anlage an der Turnerstraße aus. Durch den trockenen Sommer 2018 war der Pflegeaufwand enorm, wusste der Vorsitzende Günter Hormes zu berichten. Einige Spieler halfen dem Frankenberger Tennisclub bei Turnierwettkämpfen aus.  

Die Abteilung, welche sachsenweit lange Jahre für viel Furore sorgte und immer noch sehr aktiv ist, ist der Schachsport unter der Leitung von Peter Schluttig. Ihr gehören 21 Personen an. Peter Schluttig war auch Versammlungsleiter der Delegiertenversammlung am 9. April. Den Rechenschaftsbericht gab Hans-Peter Richter ab. Die 1. Mannschaft konnte in der Landesklasse vorfristig den Klassenerhalt sichern, maßgeblich daran beteiligt ist Jan Friedrich, der zu den Spielen eigens aus Frankfurt/Main anreist.  Die 2. Mannschaft belegt in der Bezirksklasse einen guten Mittelfeldplatz.

Weitere Abteilungen des Vereins sind Tischtennis (16 Mitglieder - Vorsitzender Steffen Kopsch), Volleyball (15 Mitglieder - Vorsitzender Andreas Scheinert), Radball (13 Mitglieder - Vorsitzender Axel Egerland), Rollsport (8 Mitglieder – Vorsitzend Ute  Müller) und Leichtathletik (3 Mitglieder).

Kurios bei der kleinen Leichtathletikabteilung ist, dass das aktivste Mitglied dort, Manfred Kunze, in seiner Altersklasse (Ü85) regelmäßig sogar vordere Platzierung bei Welt- und Europameisterschaften erringt. Mit dem geplanten Bau einer Leichtathletik-C-Anlage mit Kunststoffbelag verbessern sich nicht nur für die Schülerinnen und Schüler aus Hainichen die Leichtathletik-Bedingungen erheblich und alle hoffen, dass damit dieser traditionsreiche Sport in Hainichen wieder mehr Freunde gewinnt. Mit dem Riechberger Marvin Schlegel und dem Hainichener Tim Lange gibt es derzeit zwei Leichtathleten aus der Gellertstadt, welche sogar auf internationaler (Marvin Schlegel) bzw. nationaler (Tim Lange) Ebene für Furore sorgen. Sie starten allerdings für auswärtige Sportvereine.

Bei der Altersstruktur wird deutlich, dass sich der Verein sehr bemüht, den Kindern und Jugendlichen aus unserer Stadt eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung anzubieten. 118 Personen, welche dem SV Motor angehören, sind unter 14 Jahre alt. Die größte Altersgruppe bleiben die über 60 jährigen mit 77 Sportleren. „10,14 % der Kinder und Jugendlichen der Stadt Hainichen gehören dem SV Motor an“, verkündete Dietmar Judas zur Versammlung nicht ganz ohne Stolz.  

Am Ende der Versammlung gab es eine besondere Ehrung. Das Urgestein der Segelabteilung, Werner Hertwig, wurde für langjährige Verdienste die Ehrenmitgliedschaft beim SV Motor Hainichen verliehen. Der in Mittweida lebende „Multisportler“, er war auch im Fußball und in der Leichtathletik aktiv, kann in wenigen Wochen seinen 90. Geburtstag feiern, was man ihm aber überhaupt nicht anmerkt. Er geht regelmäßig ins Fitnessstudio und hält Geist und Körper fit. Am Bild ist Werner Hertwig mit den Vorstandsmitgliedern Dietmar Judas, Brigitte Lange und Axel Egerland, sowie mit dem Abteilungsleiter der Segelabteilung Michael Seifert zu sehen.

Dieter Greysinger

Bürgermeister

Verkehr

Waldsperrung aufgehoben

Rossauer und Hainichener Wald wieder freigegeben..

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download