Hainichen

Weltfrauentag am 7.3. mit Lichtbildervortrag über schöne Flecken der Erde

Der Weltfrauentag hat in Hainichen eine lange Tradition. Auch in diesem Jahr lädt Birgit Kretzschmar, langjährige Leiterin der Hainichener Maxim-Gorki-Schule, die Frauen unserer Stadt und ihrer Ortsteile wieder zu einer Weltfrauentags-Veranstaltung ein.

Diese findet am Mittwoch, 7.3.2018, also einen Tag vor dem eigentlichen Weltfrauentag am 8.3.2018, ab 16 Uhr in der Gaststätte „Zur Post“ auf dem Neumarkt in Hainichen statt.

Auch wenn die Gleichberechtigung der Frau in der Gesellschaft in den letzen Jahrzehnten enorme Fortschritte gemacht hat, so ist diese in einigen Bereichen immer noch ein ganzes Stück entfernt. Unter anderem bei der Bezahlung im Berufsleben gibt es diesbezüglich oft noch markante Unterschiede. 

Um darauf aufmerksam zu machen, wurde der Weltfrauentag vor über 100 Jahren ins Leben gerufen. Erstmalig wurde dieser 1909 in den USA begangen. 2 Jahre später, im Jahr 1911, gab es zum Weltfrauentag erstmals auch in Deutschland und mehreren anderen europäischen Ländern Veranstaltungen.

Traditionell verbindet Birgit Kretzschmar die Veranstaltung mit einem Lichtbildervortrag. Unter anderem wurden die Teilnehmerinnen so schon in die USA, Kanada und Alaska entführt, aber auch Deutsche Kaiserpfalzen und schöne Ecken in Mittelsachsen wurden bereits präsentiert.

Dieses Jahr zeigt Dieter Greysinger, der neben seiner Tätigkeit als Hainichener Bürgermeister gerne durch die Welt reist, schöne Aufnahmen aus seiner umfangreichen Bildersammlung. In den vergangenen 35 Jahren hat er, stets auf eigene Faust, insgesamt knapp 120 Länder der Erde bereist. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Birgit Kretzschmar

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download