Hainichen

Bauen aktuell

Zur Zeit bieten die Baugebiete "Südliche Gartenstadt" im Hainichener Stadtgebiet und "Mischgebiet Gersdorf" im Ortsteil Gersdorf neben den vorhandenen Möglichkeiten der Lückenbebauung noch freie Kapazitäten für interessierte Häuslebauer.

Weiterhin wird derzeit ein Bebauungsplan für einen Eigenheimstandort mit 9 Wohneinheiten an der Gabelsbergerstraße erarbeitet.

Nähere Auskünfte erteilt das Bau- und Ordnungsamt unter 037207 60152.


Sanierung ehemaliges Gaswerk (Mittweidaer Straße 40 a)

Im Rahmen der Förderrichtlinie „Inwertsetzung belasteter Flächen“ wird der Stadt Hainichen mit Bescheid vom 16.03.2017 eine Zuwendung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – Strukturförderung: EFRE 2014-2020 für die Maßnahme

„Sanierung ehemaliges Gaswerk Hainichen, AKZ 82 200 332“

über einen Betrag von maximal 361.587,52 Euro gewährt.

Auf der betroffenen Fläche wurde von 1870 bis 1956 ein Gaswerk betrieben. Im Rahmen einer orientierenden Erkundung und einer anschließenden Detailuntersuchung konnte die örtliche Belastungssituation festgestellt werden. Das Grubensystem und auch die Gruben des Altgaswerkes weisen belastete, im unteren Bereich teilweise teerölgetränkte, wassergesättigte Verfüllungen aus Bauschutt, Aschen und Schlacken auf. Weiterhin besteht ein altlastbedingter Grundwasserschaden, bei dem es sich vor allem um Cyanid-Belastungen handelt.

Die Kontaminationen stellen eine Gefährdung für die Schutzgüter Boden, Wasser und Mensch dar. Um die Flächen nachhaltig zu sanieren und somit die Gefahrensituation für den Menschen zu unterbinden sowie den Schadstoffeintrag in das Oberflächenwasser und das Grundwasser zu verhindern, ist eine Beseitigung der Grubensysteme und hoch belasteten Cyanid-Bereiche notwendig. Da jedoch auch im Umfeld der Gruben Bodenbelastungen vorliegen, sind dort ebenfalls Maßnahmen zu treffen. Der belastete Boden soll in diesen Bereichen ausgetauscht und durch unbelasteten Boden ersetzt werden. Im Anschluss wird die Fläche mit Oberboden angedeckt und mit einer Rasenansaat begrünt. Durch den Rückbau des Gaswerkes werden insgesamt Flächen von ca. 2.560 m² entsiegelt. Dadurch wird auch ein Beitrag zur Verbesserung des Natur- und Wasserhaushaltes geleistet.

Die Arbeiten zum Rückbau des Gaswerkes werden im Rahmen einer Komplexmaßnahme in der Zeit von Juni 2017 bis voraussichtlich Februar 2018 durchgeführt. Die Finanzierung der gesamten Maßnahme erfolgt mit Mitteln aus den drei Förderprogrammen

• Hochwasserschadensbeseitigung 2013

• Brachflächenrevitalisierung

• Inwertsetzung belasteter Flächen

und Eigenmitteln der Stadt Hainichen.

Verkehr

Zur Zeit keine besonderen Informationen.

Mehr Information
Verkehr

Downloads

Hier finden Sie nützliche Formulare, Jahresrückblicke und Dokumente

Downloadbereich
Download